Veranstaltungen

Filmabend Hospizverein-Isartal in Pullach

Am 14. November 2017 um 19:30 Uhr zeigt der Verein den Film  “Satte Farben vor Schwarz” von Sophie Heldman im Bürgerhaus Pullach, Heilmannstraße 2.

In “Satte Farben vor Schwarz” spielen Senta Berger und Bruno Ganz ein Paar, das seit 50 Jahren verheiratet ist und eine letzte Krise gemeinsam bewältigen muss. Das Debütwerk handelt von den letzten Dingen im Leben, von Alter und Tod, und reißt ein Tabuthema an, das selbstbestimmte Ende.

Sophie Heldman möchte mit ihrem Film eine Debatte anzustoßen, die in anderen Ländern schon intensiver geführt wird als in Deutschland. Jeder Mensch sollte die Freiheit haben, individuell entscheiden zu können, welchen Weg er gehen möchte.

Der Eintritt ist frei.

 

15 Jahre Hospizverein Isartal e.V.

Mehr als 50 Freunde und Förderer sowie alle Hospizbegleiter des Vereins sind der Einladung zur Jubiläumsfeier gefolgt. Die BürgermeisterInnen der Gemeinden Pullach – Susanna Tausendfreund, Schäftlarn – Matthias Ruhdorfer und Baierbrunn – Barbara Angermaier sind in ihren Grußworten jeweils eindrücklich auf die wertvolle Arbeit der Hospizbegleiterinnen eingegangen.

Mechtild Reinhardt, die Koordinatorin des Hospizvereins, erhielt als Anerkennung für ihr langjähriges und großes ehrenamtliches Engagement im Hospizverein von der Gemeinde Pullach die „Goldene Ehrennadel der Gemeinde Pullach“.

Die Fortschritte des Hospizvereins in der Arbeit der letzten 15 Jahre wurden auf Stellwänden im Foyer visualisiert. Es ist nicht nur ein Anstieg der Mitgliederzahlen und aktiven Hospizbegleiter zu verzeichnen, auch Begleitungen sowie Beratungen zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht werden mehr angefragt. Die Zusammenarbeit mit den Alten- und Pflegeheimen ist deutlich intensiver geworden.

Höhepunkt des Abends war zweifelsfrei der Festvortrag der Philosophin Dr. Celina von Bezold mit dem Thema: Vom Sinn in Leid und Leben – eine philosophische Reflexion. Gespickt mit Zitaten u.a. von Nietzsche, Heidegger und Rilke machte sie den Zuhörern Mut, auf ihre ureigenen Kräfte zu bauen, um der Endlichkeit des Todes und ihren Ängsten darum zu begegnen: „Letztendlich brauchen wir die Ängste, um uns zu entwickeln und lebendig zu sein“.

Jubiläum Tausendfreund,Reinhardt,Würthner 2017

Von links: Susanna Tausendfreund (Bürgermeisterin Pullach und stellvertr. Landrätin), Mechtild Reinhardt (Koordinatorin Hospizverein Isartal e.V. ), Sabine Würthner (Vorsitzende Hospizverein Isartal e.V.)

 

Vorstandswahlen im Hospizverein Isartal e.V. 

2016 wurde ein neuer Vorstand gewählt:

gruppenbild-2-3-farbe

1. Vorsitzende Sabine Würthner, 1. Stellvertreter Kurt Bordon,  2. Stellvertreterin Gisela Maiborn, Schatzmeister Gerhard Kurz, Schriftführerin Gisela Münscher, Beisitzer: Irmgard Bartenschlager, Barbara Jaeger, Dr. Ulrike Närger und Volker Simon.